Messestand Konfigurator

FUU-Messestand.jpg

Messestände: Welche Standtypen und Einteilungen gibtes?

Marketingkampagnen dienen dem Aufbau einer Marke. Es ist wichtig, die optimale Marketingstrategie für Ihr Unternehmen zu identifizieren, um das Geschäftsmodell zu perfektionieren. Messen sind schon immer ein hervorragendes Medium gewesen, um ein Unternehmen, seine Produkte und Dienstleistungen zu bewerben. Richtig eingesetzt, kann die Messestrategie sich schnell rentieren. Die Investition in Messestände kann also unter Umständen genau die richtige Vorgehensweise sein, um den Erfolg Ihres Unternehmens zu pushen. Nicht umsonst steigern immer mehr Unternehmen Ihre Messebudgets und nehmen an Austellungen, Events, Kongressen oder Tagungen teil. 

Sie haben den Vorteil dieser klassischen und traditionellen Marketing- und Vertriebsplattform verstanden, direkt mit bestehenden und potenziellen Kunden in Kontakt treten zu können. Zudem eröffnet die Teilnahme an einer Messe die Möglichkeit, sich auf engstem Raum und innerhalb eines begrenzten Zeitfensters mit dem direkten Wettbewerb zu messen und dem Kunden oder Interessenten die eigenen Vorteile prominent zu demonstrieren. 

Die moderne Veranstaltungslandschaft bietet für nahezu jede Unternehmensgrösse und für sämtliche Produktsortimente das massgeschneiderte Format. Ausgewählte Zielgruppen – die man aus dem Online-Marketing kennt – können noch stärker segmentiert und damit intensiver angesprochen werden. Im Idealfall kombinieren Unternehmen die analoge Welt der Veranstaltungen mit der digitalen Welt des Internets.

Messebeteiligungen werden also auch in Zukunft ein fester Baustein im Marketingmix der Unternehmen sein. Das Format leidet nur unter geringfügigen kommunikativen Streuverlusten und bietet auf einzigartige Weise einen Face-to-Face-Kontakt mit den bestehenden und potenziellen Kunden. Neu- und Bestandskunden lassen sich am Messestand in einem persönlichen Gespräch beraten und holen sich sachdienliche Informationen direkt vom Hersteller ein.

Im Mittelpunkt einer Messeteilnahme steht der Messestand. Er ist das Zentrum der Marketingmassnahme, um das sich alles dreht. Sein Design muss den Charakter und die Einzigartigkeit des Unternehmens und der Marke widerspiegeln. Seine zentrale Aufgabe ist es, Besuchern und Mitarbeitern die Botschaft, die das Unternehmen in den Markt transportieren möchte, zu vermitteln und näher zu bringen. 

Die unterschiedlichen Messestand Arten:

Standtypen: Breites Spektrum

Messestände gibt es in vielen Arten und Formen. Die Bandbreite reicht von solchen mit einfachen Designs und schlichten Wänden bis hin zu luxuriösen Pavillons mit mehreren Etagen. Welchen Messestand Sie bevorzugen, hängt von Ihrer Zielsetzung, der Art der Messe, vom verfügbaren Raum, von der Häufigkeit einer Messebeteiligung und selbstverständlich vom Budget ab.

Zunächst sollten Sie entscheiden, ob Sie einen eigenen Messestand kaufen oder einen Messestand mieten möchten. Einer der wichtigsten Vorteile von Mietmesseständen ist die Zeitersparnis. Eine Messevorbereitung erfordert eine Menge Planung und Strategie, die erledigt werden muss. Ein Mietmessestand entbindet von der Verpflichtung, sich auch noch um die Entwicklung eines Messestandes kümmern zu müssen. Die Zeit, die man für die Gestaltung des Standes aufwenden müsste, kann effizienter genutzt werden. Ein individueller Mietmessestand ist einsatzbereit, wenn er benötigt wird. Das spart viel Aufwand.

MessestandArten.jpg

Aber auch der Kauf eines Messestandes bietet Vorteile. Häufig hat sich die Kaufoption schon nach drei oder vier Messeteilnahmen gerechnet und ausgezahlt. Sollten die Teilnahme an Messen als strategische Marketing-Entscheidung getroffen werden, muss man sich nahezu zwangsläufig mit dem Kauf eines Messestandes beschäftigen. Schliesslich möchten Sie flexibel sein und den Messestand zeitnah an die aktuelle Unternehmensdarstellung anpassen können. Empfehlenswert ist die Entscheidung für einen Messestand, der auf einem Modularsystem basiert. Mit einer modularen Lösung verfügen Sie über die notwendige Flexibilität und Wandelbarkeit.
Für eine erste Orientierung ist es wichtig, die verschiedenen Standarten auf einer Messe zu kennen. Die Unterschiede erläutern wir in unserem heutigen Blog-Beitrag. 

Standtypen: Kopfstandmessestandtypen-Kopfstand-RE5X3 032-01.jpg

Der Kopfstand hat nur eine feste Standseite, da er von drei Hallengängen  umgeben ist. Ein Nachteil könnte dabei sein, dass es eine nur beschränkte Wandfläche gibt. Die Standfläche ist oft variabel. Anders als beispielsweise   bei einem Inselstand sind Sie also nicht gezwungen, eine vorgegebene  Grösse zu mieten. 

Ein Messekopfstand befindet sich in der Regel am Ende einer Messestandreihe zwischen zwei Laufwegen. Deshalb benötigt der Kopfstand auch lediglich eine Messerückwand. Wenn es sich also darum handelt, Lagerplatz und Grafik einzusetzen, ist eine ganze Menge an Kreativität gefragt. Zu den Vorteilen eines Kopfstandes gehört der nahezu ungestörte Zugang zum Stand. Da er an drei Seiten offen ist, existieren kaum Hindernisse für die besucher und die Ausstellungsfläche im Inneren des Standes ist auch von aussen gut zu erkennen. 

 

Standtypen: Reihenstand

Der Reihenstand ist die häufigste Variante bei Messeständen. Hier haben Sie links und rechts von Ihrem Messestmessestandarten-Reihenstand-RE5X3 055-01.jpgand direkte Nachbarn. Messeveranstalter bieten Reihenstände häufig als „Standard-Messestand“ an. Gleichwohl haben Sie vielfältige Möglichkeiten, einen solchen Stand individuell zu gestalten. Entweder mit einem kompletten modularen Messestand oder mit Faltdisplays und Rollup Displays.

Darüber hinaus können Sie mit mobilen, wiederverwendbaren Verkaufs- und Messetheken, Prospekt- und Monitorständern oder faltbaren Messemöbeln ihren Messetand deutlich aufpeppen. 

Die Kosten für die Standfläche sind bei diesem Standtyp meist am niedrigsten. Zwar befinden sich häufig sehr viele Stände in einer Reihe, aber je nach Messekonzept und individueller Ausstattung und Gestaltung Ihres Messestandes muss dieser Standtyp generell nicht nachteilig sein. 

Der Reihenstand ist das häufigsten eingesetzte Messestandformat und rentiert sich schnell. Man benötigt lediglich ein gewisses Mass an Kreativität, um sich von den Wettbewerbern abzuheben. Da der Reihenstand lediglich einseitig zum Laufweg geöffnet ist, hat die Standbesatzung die anspruchsvolle Aufgabe, für den gewünschten Traffic zu sorgen.

Standtypen: Durchgangsstand

Der Durchgangsstand ist ein eher ungewöhnlicher Standtyp. Im Grunde handelt es sich um einen Reihenstand zwischen zwei anderen Ständen, der aber zu zwei Gängen hin offen ist. In der Regel ist er etwas tiefer und hat nur zwei Seitenwände, aber keine Rückwand. Die Besucher durchkreuzen häufig Ihren Stand, um in die nächste Reihe zu kommen. Das sorgt natürlich für viel Aufmerksamkeit, genauso wie der nach zwei Seiten hin offene Stand. Ihr Messepersonal muss also besonders auf grundsätzlich interessierte Passanten achten, um diese aktiv anzusprechen. 

In der Regel hat ein solcher Durchgangsstand eine nur beschränkte Wandfläche und damit wenig Raum für Ihr Werbematerial. Auch hier bieten sich zusätzliche Banner- und Roll-Up-Displays sowie anderes Messestand-Zubehör an. Meistens befinden sich diese Stände im Gang zwischen zwei Hallen. Auf jeden Fall erfordert dieser Standtyp ein aussergewöhnliches Standkonzept und -design. 

Standtypen: Eckstand messestandtypen-Eckstände.jpg

Eckstände sind eher selten. Aber ein Eckstand auf der Messe fällt direkt ins Auge und bietet mehr Entwurfsmöglichkeiten als ein Durchgangsstand. Bei einem Eckstand ist die Standfläche jeweils an zwei Seiten nach aussen geschlossen bzw. offen. Man liegt also bereits an zwei Laufwegen der Messebesucher. Ein Eckstand stellt sich bereits einladend dar. Sie verfügen über deutlich mehr Besucherverkehr, denn jeder Laufweg, der am Messestand vorbeiführt und somit automatisch für eine höhere Frequenz von vorüberziehenden Messebesuchern sorgt, ist wertvoll. 

Ab einer gewissen Standgrösse haben Sie beim Eckstand auch die Möglichkeit, einen ruhigen Raum für vertrauliche Gespräche zu schaffen und gleichzeitig die Laufkundschaft zu bedienen. Auch die Kommunikation von Logos und Werbebotschaften ist problemlos durchführbar.

Der Messeeckstand erlaubt in sehr vorteilhafter Weise den Besuchern den Zugang von zwei Seiten und bietet trotzdem noch ausreichend Raum für Kreativität. Die Messestand-Rückwand bietet zusätzlich Möglichkeiten, einen Lagerraum einzurichten oder Aufmerksamkeit erregende Grafiken einzusetzen. 

Standtypen: Inselstandmessestandarten-Inselstand.jpg

Ein Inselstand mit vier offenen Seiten eröffnet alle Möglichkeiten. Sie haben vier Gänge, an denen die Besucher Ihren Messestand passieren und Ihre Präsentation sehen können.

Da es keine Wände gibt, benötigen Sie idealerweise einen modularen Messestand, um Ihre Produkte wirkungsvoll in Szene setzen zu können. Auch Messemöbel sind dabei wichtig. Ein Inselstand fällt direkt ins Auge und hebt den Aussteller besonders hervor. Freistehende Messestände sind selbstverständlich teurer als solche mit direkten Nachbarn.

Der Inselstand ist die perfekte Lösung, weil Ihre Kunden den Messestand von allen vier Seiten aus betreten können. Er bietet Ihren Besuchern die optimale Präsentationsfläche für die Darstellung und Präsentation Ihrer Produkte. Am Inselstand können Sie Ihre ganze Kreativität ausleben und den vorhandenen Platz mit Ausstellungsgegenständen füllen. Sie können notwendige Messeausstattungen entweder kaufen oder mieten, um das Gesamtbild Ihres Inselstandes weiter zu optimieren.

Standtypen: Etagenstand

Ein Etagenstand ist ein Messestand mit zwei Geschossflächen. Das bedeutet eine erhebliche Erweiterung des zur Verfügung stehenden Raums. Im Prinzip können alle beschriebenen Standtypen um eine weitere Etage ergänzt werden. Erkundigen Sie sich im Voraus nach den Möglichkeiten und Vorschriften. Ein solcher zweigeschossiger Messestand erzeugt Aufmerksamkeit und bietet die Möglichkeit, Ihren oben eingeladenen Gästen ein VIP-Gefühl zu geben. Meistens dient die obere Etage als Hospitality Raum, manchmal aber auch als Präsentationsfläche. 

Im Voraus einen Messeplan besorgen

Wenn Sie sich als Aussteller zu einer Messe anmelden, erhalten Sie in der Regel einen Messeplan, auf dem alle Türen, Hallemesseplan_standort.jpgngänge, Hindernisse und Einrichtungen eingezeichnet sind. Gleichwohl ist es nicht einfach, den passenden Messestand auszusuchen. So ist auf den Plänen zum Beispiel die typische Laufrichtung nicht ersichtlich. Insofern empfiehlt es sich, einen für Sie neuen Messestandort im Vorfeld etwa bei einer anderen Messe zu erkunden. Nutzen Sie ausserdem die langjährige Kompetenz der Berater von Expo Exhibition Stands. Sie kennen viele Messestandorte und helfen Ihnen bei der Wahl und Gestaltung Ihres Messestandes. Ein deutlicher Vorteil dabei ist das breite Spektrum modularer Messestände, die sich für Kopf-, Eck- und Reihenstände genauso eignen wie für Durchgangs- und Inselstände.

 

WEITERE ARTIKEL

5 Fragen, die Sie den Messestandbauern stellen sollten 

6 Top Strategien für Messe Follow Up

7 Gute Tipps, um Ihren Ausstellungsstand positiv in Szene zu setzen


Interessiert an einer Messebeteiligung?

Wir haben stets spannende und aktuelle tipps zum messebau und messestand. Rufen sie uns an: +41 52 396 53 53

Messestand Konfigurator

Auf der Suche nach innovativen Messeständen?

Mehr als 900 Messestand Design Ideen, inklusive Preis zum Kauf oder zur Miete für Ihren nächsten Messeauftritt.

Ihr neuer Messestand
Messestand anfragen

Auf der Suche nach einem innovativen Messestand?

Lassen uns Ihre Frage wissen und wir werden uns so schnell wie möglich bei Ihnen melden!

Benötigen Sie Änderungen? Geben Sie uns mehr Einzelheiten und wir erstellen ein personalisiertes Design für Sie.

Auf der Suche nach einem neuen Look oder Design für Ihren Messestand? Geben Sie uns mehr Details und erhalten Sie ein kostenloses Design.

Meine Messestand Ideen
Meine Messestand Ideen
Rufen Sie mich bitte Zurück
Vereinbaren Sie einen Termin
:

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen die bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Indem Sie fortfahren, stimmen Sie unserer Cookie-Richtlinie zu. Mehr Informationen

×